HYPER-X
THEME

FIND US

Hanway Square 16,
London, England

LET’S TALK

hello@royalflush.com
+43 (0) 4213 215 235

Skateanlage Lippstädter Str.,
Berlin

Um zu einer zeitnahen Umsetzung zu kommen, wurde im Jahr 2014 ein Workshop mit der ortsansässigen Jugendwerkstatt durchgeführt und Ideen der Aktiven zur Art und Weise des Poolbaus gesammelt. Diese ersten Abstimmungen mit den aktiven Skatern und der entstandene Vorentwurf galten als Vorgabe an unsere Planung.
Die Einbindung unseres Büros erfolgte im Jahr 2015. In der Genehmigungsphase drohte das Vorhaben mehrfach zu scheitern. Insbesondere der Lärmschutz und der Nachweis die Anlage zu bestimmten Zeiten für die Nutzung sperren zu können stellten hohe Hürden auf. Für die Bowls wurde ein Standsicherheitsnachweis mit Prüfstatik erforderlich.
Die Skateanlage mit einer skatebaren Fläche von ca. 450 m² besteht aus zwei Bowls, einem kleineren mit einer durchgängigen Tiefe von 1,20 m und einem zweiten Bowl, der unterschiedliche Fahrtiefen von 1,50 m und 2,50 m aufweist. Der Einstig in die Bowls erfolgt durch sogenannte „Bank extensions”, d.h. als Rampe ausgebildete Einfahrten in den Bowl. Für  die Realisierung wurde für die seitlichen Wände eine Bauweise mit Fertigteilen gewählt, alle Fahrflächen werden aus Betonflat hergestellt und sind somit aus einer Materialqualität.
Eine Besonderheit der Anlage ist der „Visor”- ein Halbbogen, der sich deutlich über das Gelände aufwölbt. Wenn man genügend Schwung mitbringt, kann man versuchen sich der oberen Kante anzunähern. Das Element macht fortgeschrittenen Fahrern viel Freude, da es hohe Anforderungen stellt. Insgesamt bietet die Anlage somit Fahrspaß für geübte und ungeübte Fahrer.

Share Project :

Projektdaten

Auftraggeber: BA Steglitz-Zehlendorf
Leistungsphasen: 1-9
Leistungszeitraum: 2015-2018
Gesamtfläche: 1.400 m²